Grundsätzlich gilt, dass der Wechsel immer so spät wie möglich vorgenommen werden sollte. Kindersitzgruppen bis zum Ende auszunutzen senkt das Risiko schwerer Verletzungen. Dies gilt, solange der Kindersitz der kleineren Gruppe noch richtig passt. Man sollte also immer in der Anleitung nachschauen, was der Hersteller angibt. Oft gibt es beispielsweise einen Mindestabstand zum oberen Rand oder zur festen Kopfstütze, der eingehalten werden sollt.
Von dieser Regel abweichend ist die Babyschale, wenn nachfolgend ein rückwärtsgerichteter Sitz genutzt wird. Hier wird die sicherere Fahrtrichtung beibehalten und durch die etwas aufrechtere Sitzposition wird im Unfall weniger Belastung auf den Nacken übertragen. Es muss darauf geachtet werden, dass das Kind in den Reboard-Kindersitz entsprechend der Anleitung passt. Dann ist der Wechsel von der Babyschale in den Reboarder vor Ende der Nutzungszeit eine sehr sichere Möglichkeit.

zurück zur Übersicht
Zuletzt angesehen
LiveZilla Live Chat Software